Franziska Baum und Ellen Böhling von inspektour präsentierten am 20.04.21 im Zuge des Webinars „Wahrnehmung von französischen Reisezielen in Zeiten von Covid-19“ ausgewählte Ergebnisse der Studie Destination Brand 20. Mehr als vierzig Vertreter von Destinationsmanagementorganisationen aus Frankreich (u.a. Auvergne Rhone Alpes, Alsace, Marseille, Val de Loire, Bourgogne, Somme, Bretagne, Paris oder Nice) nahmen an dem Webinar teil.

Im Rahmen von Destination Brand 20 wurden von Oktober bis Dezember 2020 bevölkerungsrepräsentative Onlinebefragungen von inspektour (international), in Kooperation mit dem DITF an der FH Westküste, in zehn zentralen Outgoing-Märkten durchgeführt und u.a. die ungestützte Bekanntheit französischer Reiseziele und der Einfluss von Covid-19 auf die Besuchsbereitschaft bewertet. Darüber hinaus wurden allgemeine Rahmenbedingungen für französische Reiseziele wie das allgemeine Interesse an verschiedenen Urlaubsaktivitäten (Kulinarik, Wandern, Baden / Strand, oder Lebendige „Szene“) oder die kurz- und mittelfristigen Reisepläne in europäischen Quellmärkten evaluiert.

Das Handout zum Webinar mit den Kernergebnissen für französische Reiseziele können Sie hier herunterladen.

Für Fragen steht Ihnen Franziska Baum (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Ellen Böhling (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) jederzeit sehr gern zur Verfügung.

Hinweis zum nächsten Webinar: Für Mai 2021 ist ein weiteres Webinar mit Fokus auf die Wahrnehmung von spanischen Reisezielen geplant. Wir informieren Sie zeitnah über diesen Kanal, wann dieser Event stattfinden wird.

inspektourDB20 Webinaire Perception des destinations francaises en periode de Covid 19