Sonderauswertungen zu DESTINATION BRAND

DESTINATION BRAND Datenpool ermöglicht umfassende Sonderauswertungen

Sonderauswertungen beinhalten tiefergehende Analysen und Auswertungen (über die Standardauswertung in unseren Berichtsbänden hinaus) genauso wie individuell gewünschte Daten-Gegenüberstellungen. Sie können grundsätzlich destinationsunabhängige (z.B. das allgemeine Interesse an Urlaubsaktivitäten) sowie destinationsbezogene Daten (z.B. die Eignungsbeurteilung Ihres Reiseziels für verschiedene Urlaubsthemen) in Ihre Sonderauswertungen einbeziehen. Die daraus gewonnenen wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnisse dienen als Grundlage für Ihre Marken- und Marketingstrategie, Produktentwicklungen und Kommunikationsmaßnahmen.

Sprechen Sie uns an, welche Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten für Ihre Destination bestehen!

Kenntnisse vertiefen

durch individuelle, tiefergehende Auswertungsmöglichkeiten sowie Daten-Gegenüberstellungen.

Für mehr Information kontaktieren Sie bitte:

Ellen Böhling
+49 (0) 40 414 3887 412
ellen.boehling@inspektour.de

Reisezielspezifische Quellmarktanalyse inkl. Bewertung des COVID-19-Recovery-Potenzials

Quellmarktanalyse als Basis für Ihre Auslandsmarktbearbeitung oder vorgelagert zu DESTINATION BRAND

Sie möchten wissen, welches die potenzialträchtigsten Auslandsquellmärkte für Ihre Destination sind? Welchen Auslandsmarkt / welche Märkte Sie konzentriert bearbeiten sollten? Eine Quellmarktanalyse legt den Grundstein für Ihr strategisches Auslandsmarketing.

Quellmarktanalyse als Basis für Ihre Auslandsmarktbearbeitung oder vorgelagert zu DESTINATION BRAND

Sie möchten wissen, welches die potenzialträchtigsten Auslandsquellmärkte für Ihre Destination sind? Welchen Auslandsmarkt / welche Märkte Sie konzentriert bearbeiten sollten? Eine Quellmarktanalyse legt den Grundstein für Ihr strategisches Auslandsmarketing.

Durchführung einer reisezielspezifischen Quellmarktanalyse und Bewertung ausgewählter Auslandsmärkte mit Hilfe eines Scoring-Modells in 4 Schritten:

  1. Schritt: Auswahl der zu betrachtenden Auslandsquellmärkte
  2. Schritt: Auswahl der Indikatoren zur Bewertung der einzelnen Auslandsquellmärkte
  3. Schritt: Zusammentragung von Daten aus der amtlichen Statistik sowie zahlreichen weiteren Sekundärdatenquellen zur Messung der festgelegten Indikatoren für alle zu betrachtenden ausländischen Quellmärkte
  4. Schritt: Identifikation der potenzialträchtigsten Quellmärkte und Empfehlung für die Auslandsmarktbearbeitung
  5. Schritt: Bewertung des COVID-19-Recovery-Potenzials basierend auf bis zu 20 Indikatoren

Umfang der Quellmarktanalyse individuell festlegen

Orientiert an Ihren Bedürfnissen und Wünschen, Ihrem aktuellen Stand im Auslandsmarketing sowie weiteren individuellen Voraussetzungen können Sie den Umfang der Quellmarktanalyse selbst bestimmen. Dafür stehen Ihnen folgende 3 Optionen zur Auswahl:  

  1. Vollumfängliche Quellmarktanalyse: Uneingeschränkte Potenzialanalyse für (+/-) 30 Quellmärkte
  2. Standard-Quellmarktanalyse: Potenzialanalyse für (+/-) 20 ausgewählte Quellmärkte
  3. Eingeschränkte Quellmarktanalyse: Potenzialanalyse für (+/-) 10 ausgewählte Quellmärkte

Ihr Nutzen

Mit einer Quellmarktanalyse bilden Sie die Basis für Ihr strategisches Auslandsmarketing. Das Ergebnis dient zur Auswahl und / oder (Weiter-)Bearbeitung Ihrer individuellen, destinationsbezogenen Auslandsquellmärkte sowie für die Definition der individuellen Marktstrategie.

Durch die ergänzende Bewertung des COVID-19-Recovery-Potenzials, u.a. basierend auf dem Monitoring touristischer und wirtschaftlicher Entwicklungen während der COVID-19-Pandemie, erhalten Sie eine Grundlage für eine mögliche kurzfristige Anpassung Ihrer Marktstrategie.

Zudem kann eine Quellmarktanalyse als wesentliche Grundlage für die Festlegung weiterer Marktforschungsaktivitäten dienen. Basierend auf dem Gesamtergebnis kann entschieden werden, für welche Märkte weitere Daten für eine effektive Marktbearbeitung benötigt werden.

Quellmarktanalyse vorgelagert zu DESTINATION BRAND

Vorgelagert zu DESTINATION BRAND gibt Ihnen unsere Quellmarktanalyse Aufschluss darüber, in welchen Märkten destinationsspezifische Potenziale vorhanden sind und damit eine Teilnahme an der Studie DESTINATION BRAND empfehlenswert wäre, um dadurch weiterführende Erkenntnisse zu erhalten, z.B.:

  • mit welchen Urlaubsthemen und Zielgruppen die jeweiligen Quellmärkte angesprochen werden sollten (siehe Themen-Zielgruppen-Verschneidungsoptionen)
  • bzw. wie sich die aktuelle Wettbewerbsposition Ihrer Destination hinsichtlich der Markenstärke (u.a. inkl. des Bekanntheitsgrades und der Besuchsbereitschaft) darstellt.

Mithilfe der Quellmarktanalyse erhalten Sie eine umfassende Entscheidungsgrundlage, welche Märkte für Ihre Teilnahme z.B. an DESTINATION BRAND 20 in Frage kommen.

Die Projektdauer umfasst 4 bis 6 Wochen. Eine weiterführende Erläuterung des Ziels und der Vorgehensweise der reisezielspezifischen Quellmarktanalyse finden Sie hier.

Bei Interesse an einer reisezielspezifischen Quellmarktanalyse und für weitere Informationen, steht Ihnen Ellen Böhling jederzeit gern zur Verfügung: Tel.: +49 (0)40 414 3887 412 I E-Mail: ellen.boehling@inspektour.de

DESTINATION BRAND-Potenzial-Workshop "Markenstärke von Reisezielen"

Markenwert-Potenziale identifizieren, bewerten und nutzen

Basierend auf den bereits für Ihr Reiseziel vorliegenden DESTINATION BRAND 18- oder den zu erhebenden DESTINATION BRAND 20-Daten im Herbst diesen Jahres, identifizieren wir in einem halbtägigen Workshop bei Ihnen vor Ort Ihre ggf. bislang nicht genutzten reisezielspezifischen Potenziale.

Markenwert-Potenziale identifizieren, bewerten und nutzen

Basierend auf den bereits für Ihr Reiseziel vorliegenden DESTINATION BRAND 18- oder den zu erhebenden DESTINATION BRAND 20-Daten im Herbst diesen Jahres, identifizieren wir in einem halbtägigen Workshop bei Ihnen vor Ort Ihre ggf. bislang nicht genutzten reisezielspezifischen Potenziale.

Beginnend mit einer einleitenden Präsentation der Kernergebnisse zur Markenstärke Ihres Reiseziels sowie einer theoretischen Einführung in die Potenzialanalyse, werden anschließend bislang nicht genutzte Potenziale auf verschiedenen Ebenen entlang des Markenvierklangs aufgezeigt und bewertet. Hierbei wird der Fokus u.a. auf die „Nicht-Sympathisanten“ und die „Nicht-Besuchsbereiten“ gelegt. Diese wichtigen Teilgruppen zur Aktivierung bislang nicht genutzter Potenziale werden näher beschrieben und dabei folgende zentrale Fragestellungen beantwortet:

  • Was sind die wesensprägenden soziodemografischen Merkmale dieser Bevölkerungsgruppen, die Sie bislang noch nicht für sich gewinnen konnten?
  • An welchen Urlaubsaktivitäten sind diese interessiert?
  • Und welche Urlaubseinstellungen bzw. -präferenzen sind für diese Gruppen charakteristisch?

Zur ergänzenden Einordnung werden diese Bevölkerungsgruppen, welche derzeit noch schlummernde Potenziale für Ihre Destination verkörpern, mit den bereits bestehenden „Sympathisanten“ und „Besuchsbereiten“ für Ihr Reiseziel gegenübergestellt.

Präzise orientiert an den Erfordernissen und der strategischen Ausrichtung Ihrer Destination werden dann gemeinsame Ableitungen und Handlungsempfehlungen für die Ausschöpfung der Potenziale sowie für Ihre Marketing- und Vertriebsstrategien erarbeitet.

Für nähere Information zu diesem Workshop steht Ihnen Ellen Böhling jederzeit gern zur Verfügung: Tel.: +49 (40) 414 3887 412 I E-Mail: ellen.boehling@inspektour.de

Diesen Workshop kann inspektour für Teilnehmer von DB18 anbieten.

DESTINATION BRAND-Potenzial-Workshop "Selbstbild vs. Fremdbild der Destinationsmarke"

Reisezielspezifische Imageanalyse basierend auf den Spontan-Assoziationen 

Basis für die Durchführung des Workshops zur Imageanalyse und dem dazugehörigen Abgleich zwischen erwartetem, gewünschten und tatsächlichem Fremdbild Ihres Reiseziels bilden die reisezielspezifischen Ergebnisse zu den Spontan-Assoziationen, ermittelt im Rahmen von DESTINATION BRAND 19.

Reisezielspezifische Imageanalyse basierend auf den Spontan-Assoziationen 

Basis für die Durchführung des Workshops zur Imageanalyse und dem dazugehörigen Abgleich zwischen erwartetem, gewünschten und tatsächlichem Fremdbild Ihres Reiseziels bilden die reisezielspezifischen Ergebnisse zu den Spontan-Assoziationen, ermittelt im Rahmen von DESTINATION BRAND 19.

Die hier evaluierte nachfrageseitige Wahrnehmung Ihrer Destination spiegelt das tatsächliche Fremdbild wider, auf Basis „aller Befragten“, für die Teilgruppen „Marken-Kenner“ und „Besucher in der Vergangenheit“ sowie für Ihre individuellen Zielgruppen.

Ergänzend zum bereits ermittelten tatsächlichen Fremdbild (tatsächliche Image) über DESTINATION BRAND 19 wird in einem nächsten Schritt das Selbstbild sowie das erwartete und gewünschte Fremdbild Ihrer Destination bei den verantwortlichen Vertretern und touristischen Vermarktern erhoben und die Ergebnisse aller Dimensionen als wesentliche Interpretationsgrundlage vergleichend gegenübergestellt.

Optional kann ergänzend eine Einschätzung der lokalen Bevölkerung Ihrer Destination zum Selbstbild (sowie bei Bedarf zum erwarteten und gewünschten Fremdbild) entweder mittels eines Workshops mit einer Fokusgruppe oder im Rahmen einer Bevölkerungsbefragung ermittelt werden.

Im Anschluss erfolgt ein Abgleich des Übereinstimmungsgrads des Selbstbildes sowie des erwarteten und gewünschten Fremdbildes (aus der Befragung der Vertreter / touristischen Vermarkter und optional der lokalen Bevölkerung) mit dem tatsächlichen Fremdbild (aus der DB19 Erhebung).

Die daraus abgeleiteten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesen zentralen Wahrnehmungs-Perspektiven bilden eine wesentliche Interpretationsgrundlage für den anschließend stattfindenden halbtägigen Workshop (Zeitpunkt wird mit Start des Projekts definiert).

Für nähere Informationen zu diesem Workshop steht Ihnen Ellen Böhling jederzeit gern zur Verfügung: Tel.: +49 (0)40 414 3887 412 I E-Mail: ellen.boehling@inspektour.de

Diesen Workshop kann inspektour für Teilnehmer von DB19 anbieten.

DESTINATION BRAND-Potenzial-Workshop "Themenkompetenz von Reisezielen"

Analyse von Themen-Zielgruppen-Quellmarkt-Verknüpfungsoptionen

Bei welchen Urlaubsthemen handelt es sich für Ihre Destination um Kern-, Profilierungs- und Aufladungsthemen? Für welche Ihrer Zielgruppen sind welche Themen und Themenkombinationen in den entsprechenden Quellmärkten geeignet und welche Themen-Zielgruppen-Verschneidungen weisen je Quellmarkt das höchste Potenzial auf? In Vorbereitung auf den Workshop nehmen wir für Sie eine sehr umfangreiche tiefergehende Analyse der vorhandenen DESTINATION-BRAND 18-Daten insbesondere

Analyse von Themen-Zielgruppen-Quellmarkt-Verknüpfungsoptionen

Bei welchen Urlaubsthemen handelt es sich für Ihre Destination um Kern-, Profilierungs- und Aufladungsthemen? Für welche Ihrer Zielgruppen sind welche Themen und Themenkombinationen in den entsprechenden Quellmärkten geeignet und welche Themen-Zielgruppen-Verschneidungen weisen je Quellmarkt das höchste Potenzial auf? In Vorbereitung auf den Workshop nehmen wir für Sie eine sehr umfangreiche tiefergehende Analyse der vorhandenen DESTINATION-BRAND 18-Daten insbesondere

zur Themenkompetenz Ihres Reiseziels (im Wettbewerbsvergleich) sowie zum allgemeinen Interesse des jeweiligen Quellmarktes an verschiedenen Urlaubsaktivitäten vor. Das dafür zugrundeliegende Analyseverfahren wurde von unserem Kooperationspartner, dem Institut für Management und Tourismus (IMT) der FH Westküste, im Jahr 2010 entwickelt.

In dem darauffolgenden halbtägigen Workshop erörtern wir mit Ihnen, welche Themen-Zielgruppen-Kombinationen das größte Potenzial aufweisen. Zudem gleichen wir die mit DESTINATION BRAND gemessene nachfrageseitige Wahrnehmung Ihrer Destinationsmarke als ergänzende Interpretationsgrundlage mit der Angebotsseite ab (z.B. Ihren bisherigen und zukünftigen Strategien, Zielen und Angeboten), um auf dieser Basis gemeinsam mit Ihnen konkrete Ableitungen und Interpretationen vornehmen zu können.

Als Ergebnis der vorbereitenden vertiefenden Analyse sowie des halbtägigen Workshops erhalten Sie spezifisch für Ihr Reiseziel Handlungsempfehlungen für das strategische Marketing inkl. einer Themen-Priorisierung sowie Ihren Potenzialen zur Themenansprache nach Zielgruppen und Quellmärkten bis hin zu Ansätzen für Produktentwicklungen und Vertriebsaktivitäten. Die zentralen Kernergebnisse werden in anschaulichen Potenzial-Matrizen zusammengefasst.

Für nähere Information zu diesem Workshop steht Ihnen Ellen Böhling jederzeit gern zur Verfügung: Tel.: +49 (0)40 414 3887 412 I E-Mail: ellen.boehling@inspektour.de

Diesen Workshop kann inspektour für Teilnehmer von DB18 anbieten.

Hinweis: Die Möglichkeiten zur Durchführung des DB18-Potenzialworkshops orientieren sich maßgeblich an dem erreichten gestützten Bekanntheitsgrad Ihres Reiseziels sowie der Anzahl an erhobenen Konkurrenzdestinationen in dem jeweiligen Quellmarkt. Bei Interesse eruieren wir gerne für Sie, inwieweit die benötigten reiseziel- und quellmarktbezogenen Voraussetzungen zur Durchführung dieses Workshops für Ihre Destinationsmarke gewährleistet sind.

 

Dörte Waldmann über DESTINATION BRAND

Das Einmalige dieser Studienreihe liegt für mich vor allem im Umfang und in der Repräsentativität der Daten. Die Königsklasse an Auswertungen ist sicherlich die Themen-Zielgruppen-Quellmarkt-Verschneidung, die die wichtigste Frage jeder Vermarktungsstrategie beantwortet: Welche Themen und Themenkombinationen liefern für welche Zielgruppen und in welchem Quellmarkt das größte Potenzial?

Das Einmalige dieser Studienreihe liegt für mich vor allem im Umfang und in der Repräsentativität der Daten. Die Königsklasse an Auswertungen ist sicherlich die Themen-Zielgruppen-Quellmarkt-Verschneidung, die die wichtigste Frage jeder Vermarktungsstrategie beantwortet: Welche Themen und Themenkombinationen liefern für welche Zielgruppen und in welchem Quellmarkt das größte Potenzial?

Die Antwort darauf auf Basis fundierter Datenerhebungen ist doch für jeden Destinationsmanager Gold wert - und gibt es bereits für vergleichsweise kleines Geld. Die Studienergebnisse von DESTINATION BRAND und ein mehrstufiges Analyse-Verfahren machen´s möglich!